Aktuell

Neuer Kurs der Lebensschule im Herbst 2015

DSC01123Weisheit

Morgen, am 24. Juni, wird die Themenreihe „Frieden sprechen und leben lernen“ zur Gewaltfreien Kommunikation von Marshall Rosenberg in der Lebensschule Gera abgeschlossen. Der letzte Kursabend vor der Sommerpause beschäftigt sich mit Selbstfürsorge. In einer Zeit großer Wahlmöglichkeiten und vielfältiger Lebensstile ist das eigene „Selbst“ zugleich gefordert und bedroht. Eine bewusste Sorge für das eigene Selbst ist deshalb unumgänglich.

Die neue Kursreihe für das zweite Halbjahr heißt: „Zurück zur Weisheit“. Folgende Termine sind vorgesehen:

  1. September: „Das Thema Weisheit – Warum gerade jetzt?“
  2. Oktober: „Den verschiedenen Ausdrucksformen der Weisheit nachspüren“
  3. November: „Wie kann ich mehr aus den Quellen der Weisheit schöpfen?“
  4. Dezember: „Mit den Stimmen der Weisheit vertrauter werden“
  5. Januar 2016: „Auf dem Weg der Weisheit weitergehen“

Kochen mit Wildkräutern bei „Vollwertkost zum Verlieben“

DSC08697Kräuter

Heute Abend steht beim alternativen Küchentreff „Vollwertkost zum Verlieben“ das Kochen mit frischen Wildkräutern im Mittelpunkt. Das 5-Gänge-Menü, das heute Abend gekocht wird, besteht aus Gründonnerstag-Kräutersuppe mit Kerbel, Chicoree mit Scharbockskraut und Orange, Kirchererbsensprossen in Gierschsauce, Bärlauch-Ravioli und als Nachtisch einen Superriegel mit Amaranth, Kakao und Hanfprotein. Uta und Christa wuseln gerade in der Küche und helfen den Teilnehmern beim Kochen. So einfach kann der Weg zum gesunden Genießen sein.

Kursleiterin Uta Erben spricht in der Geraer Stadtbibliothek

Am Dienstag, dem 7. April, spricht um 17 Uhr Uta Erben in der Geraer Stadtbibliothek über ihren Ansatz zu ganzheitlicher Gesundheit. Die selbstständige Heilpraktikerin und Osteopathin engagiert sich auch als Kursleiterin für den alternativen Küchentreff „Vollwertkost zum Verlieben“ beim Projekt Offene Türen der Adventgemeinde Gera. „Mir geht es zuerst um Menschen, nicht um Krankheiten. Ich will, dass sie gesund werden oder gesund bleiben, um auf ihrem Lebensweg voranzukommen“, so lautet das Motto von Uta Erben. Wie man konkret Schädliches in seinem Leben meiden und das Richtige tun kann, darum wird es in ihrem Vortrag gehen.

„Schlechte Zeiten“ im Adventhaus Gera

Termin

Wann?
24.12.2014 15:00 Uhr
Wo?
Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2 (Nähe Hauptbahnhof)

Schlechte Zeiten 01 001

Wegen der billigen Ostimporte sind die Preise für Schafwolle im Keller. Die Hirten im Weihnachtsspiel von Matthias Heinrich schimpfen nicht zu Unrecht. Ihre Existenz ist gefährdet. Selbst ein Nebenjob bringt nicht mehr so viel ein wie früher. Und im Wirtshaus ist man längst nicht mehr gern gesehen. Die Mitglieder des Spielkreises der Geraer Adventgemeinde führen diesmal ein Krippenspiel auf, das sich in aktuelle Zeitungsmeldungen einfügen könnte. Zum Glück hat einer nicht die Hoffnung auf bessere Zeiten aufgegeben. Wer miterleben will, wie es mit den drei gebeutelten Hirten weitergeht, sollte die Weihnachtsandacht mit Krippenspiel im Geraer Adventhaus (Nähe Hauptbahnhof) am 24. Dezember um 15 Uhr nicht verpassen.

Nachdenken über Nahtoderfahrungen

Termin

Wann?
19.11.2014 19:30 Uhr
Wo?
Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2 (Nähe Hauptbahnhof)

DSC07623

Am Mittwoch, dem 19. November, wird um 19.30 Uhr im Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2 (Nähe Hauptbahnhof), im Rahmen der Lebensschule die neue Vortragsreihe „Tabuthemen: Altern, Sterben, Tod“ fortgesetzt. Den dritten Abend mit dem Thema „Nahtoderfahrungen – Erkundungen im Grenzland des Todes“ bestreiten der Kursleiter Pastor Andreas Erben und der Gastreferent Pastor Frank Gelke aus Oranienburg. Der Abend findet in Kooperation mit der Volkshochschule statt und ist Teil des Projektes „Offene Türen“ der Adventgemeinde Gera (www.offenetueren.org). Vor und nach dem Vortrag lädt ein Bücherflohmarkt zum Stöbern ein. Bei Bedarf trifft sich im Anschluss eine selbstgeleitete Gruppe.

Abend zu Altern und Altwerden

Termin

Wann?
24.9.2014 19:30 Uhr
Wo?
Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2 (Nähe Hauptbahnhof)

DSC06653Mundharmonika

Abend zum Thema Altern und Altwerden

Am Mittwoch, dem 24. September, beginnt um 19.30 Uhr im Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2 (Nähe Hauptbahnhof), im Rahmen der Lebensschule die neue Vortragsreihe „Tabuthemen: Altern, Sterben, Tod“. Den ersten Abend mit dem Thema „Vom Altern und Altwerden“ bestreiten der Kursleiter Pastor Andreas Erben und die Gastreferentin Hannelore Hauschild, die Vorsitzende des Geraer Seniorenbeirates. Dabei geht es vor allem darum, positive Aspekte des Alterns zu entdecken. Im Anschluss an den Vortrag wird der Geraer Kurzfilm „ALT(er)Leben“ gezeigt, der im Seniorenheim „Edith Stein“ gedreht wurde. Der Abend findet in Kooperation mit der Volkshochschule statt und ist Teil des Projektes „Offene Türen“ der Adventgemeinde Gera (www.offenetueren.org). Vor und nach dem Vortrag lädt ein Bücherflohmarkt zum Stöbern ein. Bei Bedarf trifft sich im Anschluss danach eine selbstgeleitete Gruppe.

Projekt Offene Türen Gera geht ins vierte Jahr

DSC06976Flyer

Der Start für unser Projekt „Offene Türen“ war am 8. September 2011. Mit diesem Herbst beginnt unser 4. Jahreszyklus. In liebevoller Kleinarbeit haben wir unser Projekt durchgehalten. Wir wollten eine stabile soziale Oase in der Geraer Innenstadt etablieren und etwas zum Wohl unserer Mitmenschen beitragen. Das ist uns gelungen. Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise die Liebe Gottes glaubhaft rüberbringen können in einer Stadt, in der die überwiegende Mehrheit der Einwohner Atheisten sind. Diese Öffnung nach außen hat auch das spirituelle Leben in unserer adventistischen Gemeinde bereichert. Wir sind gespannt, welchen Weg Gott mit uns in den nächsten Jahren gehen wird.

Zwei neue Banner am Adventhaus

DSC06395 Adventhaus mit Kunstobjekt02

Seit einigen Wochen laden zwei neue Banner, die vom Gafikdesigner Ben Erben entworfen wurden, zu Angeboten innerhalb unseres Projektes „Offene Türen“ ein. Dadurch werden auch Passanten, die eher zufällig den Weg durch unsere etwas abseits gelegene Straße gewählt haben oder Menschen, die an Wochenenden oder nach Feierabend in der Nähe unseres Gemeindehauses parken, weil sie zum Kassenärztlichen Notdienst wollen, auf unser Projekt aufmerksam gemacht.

Sport & Spirit und mehr

Termin

Wann?
3.2.2014 19:00 Uhr
Wo?
Adventhaus Gera

DSC04592

Heute Abend um 19 Uhr beginnt im Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2, der neue Veranstaltungszyklus des Projektes „Offene Türen“. Von Februar bis Juli 2014 öffnen sich die Türen zu Angeboten wie Beratung für finanzielle Notlagen, Fraueninsel, Kurzzeit-Seelsorge, Lebensschule, Sport & Spirit und Vollwertkost zum Verlieben. Die Laufgruppe trifft sich regelmäßig vor dem Adventhaus zum Training. Englisch AG und Mathe-Förderzirkel haben ihr Domizil im Geraer Jugendclub C-one gefunden. Neue Flyer für das Projekt „Offene Türen“ können im Adventhaus Gera abgeholt werden. Sie liegen auch in der Stadtbibliothek, im COMMA sowie in der Gera-Information aus.

Krippenspiel am Heiligen Abend

Termin

Wann?
24.12.2013 15:00 Uhr
Wo?
Adventhaus Gera

Und Rom marschiert

„Und Rom marschiert“, heißt das neue Krippenspiel, das am Dienstag, dem 24. Dezember 2013, um 15 Uhr im Adventhaus Gera seine Uraufführung erlebt. Im Mittelpunkt steht der römische Centurio Nereus, der nach ungefähr 30 Jahren nach Palästina zurückgekehrt ist. Als junger Rekrut war es schon einmal in diesem Land stationiert gewesen. Zu den Mitspielern gehören auch Mitarbeiter aus unserem Projekt „Offene Türen“.