Termin

Wann?
26.4.2017 19:30 Uhr
Wo?
Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2

DSC09285 - Kopie (3)

Gelassenheit ist ein angenehmer, ausgeglichener Gemütszustand. Der ursprüngliche Gebrauch des Wortes als „Gottergebenheit“ verweist auf eine Basis außerhalb von mir selbst, auf der Gelassenheit aufbaut. Ein Bild dafür könnte sein: Sich als Dürstender neben einem von Wasser überfließenden Brunnen dauerhaft niederlassen. Da ist etwas Größeres als ich, das mich versorgt und dem ich mich dauerhaft hingeben kann. Der Grund der Gelassenheit liegt dann nicht in mir. Wer diesen spirituellen Weg nicht gehen kann, muss etwas anderes finden, das ihm Kraft zur Gelassenheit gibt. Es könnten zum Beispiel tragende Kindheitserinnerungen sein – verbunden mit den inneren Bildern von liebevollen Menschen. So könnte es auch gelingen, sich von äußeren Sicherheiten in der Gegenwart weitgehend zu entkoppeln. Die Vortragsreihe über Gelassenheit wird am Mittwoch, dem 26. April, um 19:30 Uhr im Rahmen der „Lebensschule“ im Adventhaus Gera, Handwerkstraße 2, fortgesetzt.